Initiative Fairer Schlüssel-Notdienst

Die Initiative habe ich mit Partnernetzwerk, eigener Internetseite, Blog und Social Media-Kanälen aufgebaut

Sogenannte „schwarze Schafe“ zocken im Bereich der Schlossöffnungen massenhaft Verbraucher ab. Sie sind oftmals über Callcenter organisiert und werfen ein schlechtes Licht auf die Branche. Als damaliger Geschäftsführer beim Fachverband Interkey hatte ich daher die Initiative Fairer Schlüssel-Notdienst gegründet und ein Partnernetzwerk aufgebaut. In guter Zusammenarbeit mit Behörden, Justiz, Verbänden, Industrie und weiteren Institutionen konnten so einige Erfolge für den Verbraucherschutz und einen fairen Wettbewerb  sowie die Berufsqualifizierung erzielt werden.

Aufgrund des fehlenden Berufsbildes in der Branche habe ich zusammen mit dem VdS, der Industrie und weiteren Verbänden den Lehrgang “Geprüfter Schließ- und Sicherheitstechniker (VdS)“ entwickelt. Diese Weiterbildung soll auch Quereinsteiger ansprechen. Außerdem wurde eine VdS-Zertifizierung für Schlüsseldienste für die Notöffnungen von Fenstern und Türen geschaffen.

Doch es gibt auch Hoffnung, denn in Österreich ist es gelungen, das neue Berufsbild “Sicherheitstechniker” zu schaffen, welches Ausbildungselemente aus mechanischer, mechatronischer und elektronischer Sicherheitstechnik sowie IT beinhaltet. Ein Vorbild für Deutschland, einen neuen Anlauf zu wagen, nachdem die Bemühungen Anfang der 1990er Jahre scheiterten? Weitere Informationen demnächst an dieser Stelle.

Seriöse Schlüsseldienste und Sicherheitsfachgeschäfte sind Profis in der Sicherheitstechnik und öffnen Türen fachgerecht zu fairen Konditionen. Seit 2019 gibt es auch den ADAC-Schlüsselnotdienst.

Damit guter Einbruchschutz nicht dazu führt, dass man sich selbst aussperrt, oder was man tun kann, wenn es doch passiert ist, erhalten Sie auf einbruchsicher.blog und nachfolgend viele Informationen und Tipps.